Service-Hotline 044 83 83 450 | info@schulkids.ch

Kooperation mid dem FamilienSPICK.ch

Als berufstätige Pendler empfinden wir den Arbeitsweg meist als notwendige und vielleicht sogar lästige Pflicht. Anders sieht es mit dem Schulweg aus: Er führt Kinder nicht nur von zu Hause zur Schule, sondern erfüllt eine Reihe weiterer wichtiger und lebensprägender Funktionen. Das zeigt die Broschüre «Sicher ankommen!» von «Fussverkehr Schweiz», die seit Kurzem erhältlich ist.

Die Einschulung ist ein grosser Moment im Leben eines Kindes. Erstmals hat es eine «Aufgabe» ausserhalb des ­Elternhauses, wird in eine offizielle Struktur eingebunden und lebt nach einem ganz neuen Rhythmus. Nicht nur der Unterricht an sich ist Neuland, auch die vielen neuen ­so­zialen Kontakte mit den Klassenkameraden und den Lehrkräften sind eine wichtige «Lektion» im Leben der ­Kleinen. Und das alles beginnt nicht mit dem Betreten des Klassenzimmers, sondern mit dem Verlassen des Elternhauses, wenn das Kind sich auf den Schulweg macht. Bereits dort geschieht sehr vieles. Kinder tauschen sich auf dem Weg in die Schule aus, sie spielen, beobachten die Welt um sich ­herum. Dabei lernen sie und üben ganz automatisch Verhaltensmuster ein.

Zudem ist der Schulweg auch ein Stück Freiheit, spätestens dann, wenn ihn die Kinder allein, ohne Begleitung durch die Eltern, unter die Füsse nehmen. Natürlich braucht es dazu Vorarbeit: Schon lange vor dem ersten Schultag gilt es, gemeinsam einen möglichst sicheren Weg zu definieren und diesen einzuüben sowie die Kinder auf mögliche ­unerwartete Gefahren, von Baustellen bis zu Verkehrs­umleitungen, vorzubereiten.

Schulraumplanung erklärt

Das alles und mehr wird thematisiert in der Broschüre ­«Sicher ankommen» des Vereins «Fussverkehr Schweiz». Es handelt sich um eine komplett überarbeitete Neuauf­lage der Broschüre «Sicher zur Schule – sicher nach Hause» aus dem Jahr 2009. Schon diese hat vielen Eltern, Lehrkräften und anderen Interessierten wertvolle Dienste geleistet. Denn sie zeigt nicht nur die Bedeutung des Schulwegs auf und gibt wertvolle Tipps, sondern führt sehr viel weiter. So wird gezeigt, wie die Schulraumplanung in einer Gemeinde entsteht, was dabei zu beachten ist, welche Behörden und andere Stellen bei der Planung involviert sind und an wen man sich bei Fragen oder Unsicherheiten wenden muss.

Die Neuauflage der Broschüre wurde textlich entschlackt, gleichzeitig aber ergänzt durch Informationen auf der Webseite von «Fussverkehr Schweiz». Die Broschüre ist ­damit lesefreundlich, bietet aber in Kombination mit ­Online-Dokumenten auch für diejenigen viel Material, die sich vertiefter mit dem Thema auseinandersetzen wollen.

Lernstrecke und sozialer Ort

Was bei der Lektüre unter anderem auch offensichtlich wird: Eltern, die ihre Kinder vor Gefahren schützen wollen und «Taxi» spielen, tun dem Nachwuchs keinen Gefallen. Zum einen ist der tägliche Fussweg zur Schule ein guter Beitrag zu Gesundheit und Fitness. Zum anderen ent­wickeln sich Kinder «im Gehen» weiter, indem sie ihre ­sozialen Kontakte pflegen, unterwegs andere Menschen, Situationen und die Natur sehen und erleben. Mit den Schulkollegen werden die Hausaufgaben besprochen, persönliche Erlebnisse geteilt oder Probleme anvertraut. Der Schulweg ist also ein sozialer Ort, eine «Lernstrecke» und ein Weg voller positiver Abenteuer.

«Sicher ankommen!» ist zwar in erster Linie eine Lektüre für Erwachsene, hält aber auch etwas für die ganze Familie bereit. In der Broschüre integriert ist ein kleines Brettspiel, das viele Themen rund um den Schulweg spielerisch vermittelt. ++

Über «Fussverkehr Schweiz»

«Fussverkehr Schweiz» ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit einer Geschäftsstelle in Zürich und je einer Kontaktstelle im Tessin und in der Westschweiz landesweit engagiert. Der Verein besteht seit 1975 und setzt sich für eine fussgängerfreundliche -Verkehrsgestaltung ein sowie dafür, dass Fussgängerinnen und Fussgänger in Städten und Gemeinden genügend Platz und Rechte haben. Als nationaler Fachverband ist «Fussverkehr Schweiz» stets im -Dialog mit den entsprechenden Stellen des Bundes. Zugleich sind diverse Regionalgruppen aktiv und -begleiten unter anderem Verkehrsprojekte vor Ort oder unterstützen die lokalen Behörden mit ihrem Fachwissen.

Broschüre beziehen

Die Broschüre «Sicher ankommen! Kinder auf dem Schulweg: Informationen und Tipps» kann bei -«Fussverkehr Schweiz» direkt über die Webseite -unter «Publikationen» bezogen werden. Die gedruckte Version ist kostenpflichtig, der elektronische -Download hingegen kostenlos. Die Webseite ist zu finden unter www.fussverkehr.ch.

 

 

(Erstellt von Tanja Millius)

Leave a Reply