Service-Hotline 044 83 83 450 | info@schulkids.ch

Kooperation mid dem FamilienSPICK.ch

Die Winterzeit steht vor der Tür und es ist die perfekte Jahreszeit, mit Kindern sowohl zuhause als auch in der Schule zu basteln. Wir verbringen unsere Tage in dieser Zeit am liebsten drinnen und damit die verregneten und verschneiten Wintertage voller Spass und Freude verlaufen, haben wir von schuldkids grandiose Ideen zum Winterbasteln durchstöbert. Im folgenden Blogbeitrag siehst du unsere Bastelideen für den Winter, sodass die endlosen Wintertage kreativ, fantasiereich und gestalterisch ablaufen können. Wir wünschen dir beim Malen & Basteln ganz viel Spass und Freude.

Das Winterbasteln: Idee Nr. 1

Das Schneetreiben ist eine sehr besondere und schöne Winterdeko und kann sowohl von Kleinkindern als auch von etwas älteren Kindern gut nachgebastelt werden.

Das braucht Ihr:
Schere
• Braunes Tonzeichenpapier
• Weisse Watte
• Pinsel
• Weisse Fingerfarbe
Klebestift

Zuallererst wird aus dem braunen Tonpapier ein Baum ausgeschnitten. Dafür kann gerne eine Schablone benutzt werden, jedoch sind individuelle Bäume viel kreativer und persönlicher. Kleinkinder sollten bei diesem Schritt Hilfe von ihren Eltern oder Lehrern bekommen. Nachdem der Baum ausgeschnitten wurde, kann er mit einem Klebestift auf ein Tonpapier geklebt werden. Dabei spielt die Farbe des Tonpapiers keine Rolle. Die Kinder können beispielsweise ihre Lieblingsfarbe auswählen.

Danach können die Kinder mit weisser Fingerfarbe die Schneeflocken aufmalen. Auf die weissen Schneeflocken werden dann mit einem Klebestift die weichen und wuscheligen Schneeflocken aus Watte geklebt. Dabei ist die Grösse der Schneeflocken egal.
So schnell und einfach ist dann die Winterdeko fertig und das Klassenzimmer ist voll mit verschneitem Wald.

Das Winterbasteln: Idee Nr. 2

Ein Winter ohne Schneemänner ist doch kein richtiger Winter, oder? Deshalb zeigen wir euch als zweites, wie Ihr die perfekten Schneemänner mit euren Kindern basteln könnt. Dabei können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Das braucht Ihr:
• Klopapierrolle
• Watte
• Wackelaugen
• Bänder
• Bommel
• Papier in verschiedenen Farben (bevorzugt wird: Orange, schwarz, blau, rot)
• Klebestift
• Filzstift

Die Klopapierrolle bildet den Körper des Schneemannes. Diese kann, falls sie nicht weiss ist, gerne mit weissem Papier oder weisser Watte beklebt werden.

Im nächsten Schritt sind dann die Augen dran. Die Schneemänner bekommen zwei Wackelaugen. Auf Wunsch können die Wackelaugen auch gerne mit schwarzem Papier ausgetauscht werden. Diese werden dann auf das Gesicht des Schneemannes geklebt.

Der Schneemann bekommt daraufhin eine orange Nase in Form einer Karotte. Der Mund des Schneemannes kann mit schwarzem oder rotem Filzstift gezeichnet werden.

Ab jetzt wird die Kreativität der Kinder gebraucht. Das Outfit des Schneemannes kann selbst kreiert werden. Beispielsweise können mit schwarzem Filzstift Knöpfe oder eine Krawatte gemalt werden. Es kann natürlich auch eine Schneefrau gebastelt werden, so kann man der Schneefrau ein Kleidchen zeichnen. Dabei kann weisse Watte behilflich sein.

Der Schneemann kann durch Bänder und Bommel auch Ohrenwärmer und einen Schal bekommen.

Und so schnell ist der Schneemann oder die Schneefrau fertig!

Das Basteln mit Kindern für Weihnachten

Worauf freut man sich, vor allem die Kinder, im Winter am meisten? Natürlich auf Weihnachten. Weihnachten ist das Fest der Liebe, der gemeinsamen Zeit mit der Familie und die Zeit der Geschenke.

Die Geschenke spielen für die Kinder in der Weihnachtszeit eine sehr grosse Rolle. Damit sie auch lernen, wie man Geschenke selbst gestaltet, zeigen wir euch im nächsten Schritt, wie Ihr Weihnachtskarten ganz einfach selbst basteln könnt.

Das braucht Ihr:
• Tonzeichenpapier in verschiedenen Farben
• Filzstifte
• Klebestift
• Schere
• Bänder
• Sticker in Sternchenform

Weihnachtskarten sind ein Zeichen von Wertschätzung und Aufmerksamkeit und sind daher etwas sehr Besonderes. Selbst gebastelte Weihnachtskarten machen den Beschenkten doppelt so viel Freude.

Die Weihnachtskarten können sehr individuell gestaltet werden. Wir zeigen euch, wie Ihr eine Weihnachtskarte mit Weihnachtskugeln basteln könnt.

Zuerst wird die Weihnachtskarte aus Tonpapier geschnitten. Danach werden aus grünem und rotem Tonpapier Kugeln in verschiedenen Größen ausgeschnitten. Diese werden dann auf die Weihnachtskarte geklebt. Die Kugeln bekommen zudem noch Bänder in unterschiedlichen Längen.

Soweit vorhanden, können die Kugeln gerne mit Sternchenstickern verziert werden. Falls Ihr diese nicht vorrätig habt, könnt Ihr die Kugeln ganz einfach mit Filzstiften bemalen.

Gerne können die Weihnachtskugeln auch auf der Rückseite weitergeführt werden.

Mit ganz einfachen und schnellen Schritten habt Ihr so eure eigene Weihnachtskarte gebastelt und könnt diese an eure Liebsten senden.

Mit unseren Tipps für das Winterbasteln wird euer Winter unvergesslich. Wir wünschen euch beim Nachbasteln viel Freude und Kreativität.

Natürlich haben wir auch für den Sommer einige Basteltipps, so wird das Basteln mit Kindern im Sommer ein volles Vergnügen. Für weitere tolle kreative Ideen & Anleitungen könnt Ihr gerne die Beiträge aus unserem DIY- Blog ansehen!

By No Comment 9. September 2021

Leave a Reply